Zentralbibliothek Helsinki Oodi | Helsinki, Finnland

Kunde:

Stadt Helsinki

Generalunternehmer:

YIT Rakennus Oy

Architekten:

ALA ARCHITECTS

MERO-Partner:

FINNDATA

Bodensysteme:

Trockener Hohlboden Combi T - 36 für bauseitig zu applizierenden Parkettbelag sowie andere Designs und funktionale Beläge nebst Zugangslösungen zum Hohlraum.
Typ 6 Calciumsulfat Doppelboden im Office-Bereich mit werkseitig appliziertem textilem Belag.
Technik-Räume mit Typ 6 Calciumsulfat und werkseitig appliziertem Kautschuk-Belag.

Fertigstellung:

Anfang 2019

Außenansicht der Bibliothek

Die Eröffnung der neuen und aufsehenerregend konzipierten Zentralbibliothek Oodi in Helsinki sorgte weltweit für Schlagzeilen. Unser finnischer Partner FINNDATA ermöglichte durch eine ausgeklügelte Liefer- und Montageplanung die termingerechte Fertigstellung der MERO- Systemböden.
Gesamt wurde ein Bereich von 8.400 m² sorgfältig auf einander abgestimmte MERO-Systemböden mit wechselnden Oberflächen realisiert. Die Idee der Architekten ist dabei den Blick auf das Zusammenspiel der drei individuellen Ebenen des Gebäudes zu lenken.
Der öffentliche Raum vor dem Gebäude setzt sich im Inneren fort und geht dabei nahtlos in eine Reihe von Sitzgelegenheiten und Erlebniswelten über. Das Erdgeschoss ist ein geschäftiger, regelmäßig neu konzipierter Bereich, der sowohl für Kurzbesuche als auch zum Rundgang durch das Gebäude einlädt. Die barrierefreien öffentlichen Service-Bereiche sind gut erkennbar, ansprechend gestaltet und wirken einladend auf die Besucher. Die traditionelle geräuscharme Bibliotheksatmosphäre kann man in der obersten Ebene erfahren, die als ruhiger und besinnlicher Raum über der geschäftigen Innenstadt von Helsinki zu schweben scheint.

Parkettboden im dritten Stockwerk

Außenansicht der Bibliothek

Parkettboden im dritten Stockwerk

Zweites Stockwerk

Aufbau des Doppelbodens