Bausysteme

Berlin, Deutschland

  • Ort: Berlin, Deutschland
  • Architekt: Gewers, Kühn & Kühn, Berlin
  • Fertigstellung: 2000
  • Bauherr: Deutsche Bahn AG, West Project & Consult
  • Leistungen: Stahlstruktur und Eindeckung für Vordach und Fassade
  • Eindeckung /Verkleidung: 3.200 m² Isolier- und Verbundsicherheitsglas
  • Tragkonstruktion Vordach: biegesteifes Rahmentragwerk auf Stützen mit abgehängter Sekundärstruktur; Fassade: abgehängte Stahlschwerter mit punktueller Glaslagerung

1 ostbahnhofDurch den Umbau im Rahmen einer Revitalisierung und Aufwertung präsentiert sich der Berliner Ostbahnhofs mit einem modernen, zukunftsweisenden Erscheinungsbild. Im Zuge der Sanierung wurde die südliche Fassade einschließlich der flankierenden Giebelseiten komplett erneuert und mit einem lichten, großzügigem Vordach ausgestattet. Mit dem neuen gläserne Vordach erhielt der Bahnhof eine repräsentative, wettergeschützte Eingangssituation. Die filigrane, transparente Glasfassade schafft ein lichtdurchflutetes und eindrucksvoll klares Ambiente im Innenbereich.

Die Primärkonstruktion des Vordaches besteht aus schlanken Stützen, Krag- und Längsträgern in Form geschweißte Kastenprofile ohne horizontale Aussteifungsverbände. Zur Aufnahme der linienförmig gelagerten Dacheindeckung aus begehbaren Glasscheiben ist eine Sekundärkonstruktion von der Haupttragkonstruktion abgehängt.

Die doppelschalige, hinterlüftete Ganzglasfassade ist mit Stahlschwertern vom Überbau abgehängt. Die rahmenlose Isolierverglasung wird punktuell in den horizontalen Fugen über Klemmhalter fixiert.