Bausysteme

  • Ort: Jeddah, KSA 
  • Auftraggeber: Roots Steel International Co. Ltd. / Saudi Binladin Group
  • Fertigstellung: 2015
  • Architekt: ATKINS London
  • Consultant: ARUP New York

Ende Februar 2012 wurde das Projekt KAIA – King Abdulaziz International Airport – von der MERO-TSK International GmbH & CO. KG unter Vertrag genommen. Jed 5Der direkte Auftraggeber ist die Firma Roots Steel System, die der großen Saudi Binladin Group in Saudi Arabien angehörig ist. Das Projekt besteht aus zwei großen Bauabschnitten dem sogenannten PROCESSOR (Empfangshalle) und dem HUB (Verteiler). Das Projekt unterstand direkt dem König von Saudi Arabien. Der PROCESSOR beinhaltet eine Dachfläche von insgesamt ca. 66.300 m². Die leicht bikonvexe Form misst 440 m x 205 m. Der HUB beinhaltet eine Dachfläche von insgesamt ca. 34.345 m². Das nach innen geschwungene Dreieck misst in der Länge 298 m und in der Breite 260 m. Beide Abschnitte konnten komplett als Raumfachwerkkonstruktion realisiert werden und überspannen ca. 100.000 m² Dachfläche des neuen Flughafens in Jeddah. Der Flughafen bewältigt nun ein Passagieraufkommen von ca. 30 Millionen. Saudi-Arabien plant ebenfalls umfangreiche Eisenbahnprojekte. Der Master-Plan sieht vor, Pilger aus aller Welt zu den in der islamischen Welt bedeutendsten Heiligtümern in Mekka und Medina zu bringen. Aus diesem Grund entsteht zudem eine vom KAIA Airport ausgehende Eisenbahntrasse zu den heiligen Orten. Langfristige Projekte sehen vor, bis zum Jahr 2035 die ultimative Kapazität von 70 - 80 Millionen Passagieren jährlich über 3 Start- und Landebahnen abzufertigen. 

Jed 3 Jed 2 RFWb
Jed 4 RFW

Jed 1